Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spielmatten – kunterbunte Matten und Teppiche für den Nachwuchs

SpielmattenBabys und Kleinkinder lieben es auf dem Boden zu spielen, da sie hier ganz in Ruhe strampeln und sich bewegen können. Doch für Babys und Kleinkinder ist der meist kalte Boden eher unangenehm. Eine gute Alternative sind hier Spielmatten. Spielmatten oder auch Spieldecken und Teppiche sind leicht, lassen sich einfach auf jeden Bodenbelag legen und sind zudem leicht zu transportieren. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten, beispielsweise mit Spielbogen und Soundmodulen. Wir stellen Ihnen in diesem Ratgeber verschiedene Spielmatten vor und gehen dabei auf Klassiker wie die Puzzle Matte ebenso wie auf das Activity Nest ein. Außerdem verraten wir Ihnen, wann eine Spielmatte Baby tauglich ist.

Spielmatte Test 2019

Vor- und Nachteile der Spielmatten: Das sollten Sie bedenken

SpielmattenAngesichts der unzähligen Angebote, die es heute für Babys gibt, sind viele Eltern zu Recht verunsichert, ob sich die zahlreichen vermeintlichen Empfehlungen für die Babyausstattung wirklich lohnen. So ist es auch bei der Spielmatte. Eine gute Spielmatte ist nicht billig und so fragen sich viele Familien, ob sich die Investition lohnt.

» Mehr Informationen

Dabei geht eine Spielmatte mit vielen Vorteilen einher. Es gibt kaum ein Spielangebot für Babys und Kleinkinder, das Sie so leicht transportieren können. Die Spielmatten bestehen meist aus Stoff oder Kunststoff, sind dadurch angenehm leicht und lassen sich bei Bedarf einfach zusammenlegen, sodass sie problemlos in eine Tasche oder einen Transportbeutel passen. Die Spielmatten haben oftmals eine rutschfeste Unterseite, sodass sie durch die vielen Bewegungen des Kindes nicht so leicht verrutschen. Durch eine angenehme Materialstärke bieten sie einen guten Kälteschutz. Sie wärmen angenehm und sind zudem schön weich, sodass der Nachwuchs darauf auch zur Ruhe kommen kann.

Sie können die meisten Spielmatten sowohl für draußen als auch drinnen verwenden. Legen Sie die Matten beispielsweise auf die Terrasse oder den Rasen, lassen sie sich danach einfach abwischen oder in der Waschmaschine reinigen. Nachteil ist allerdings, dass längst nicht alle Modelle im Spielmatten Test also uneingeschränkt empfehlenswert bezeichnet werden können. Erfahrungsberichte und Bewertungen von Käufern zeigen, dass viele Matten beim Kauf unangenehm riechen. Unangenehm starke, chemische Gerüche sind natürlich immer ein Hinweis auf bedenkliche Inhaltsstoffe. Daher muss hier genau hingesehen werden. Fragen Sie gegebenenfalls beim Hersteller nach.

Vor- und Nachteile einer Spielmatte

Wenn Sie Spielmatten kaufen, sollten Sie verschiedene Vor- und Nachteile im Blick behalten:

  • lassen sich flexibel auf den Boden legen
  • schützen den Nachwuchs vor Fußkälte
  • sind angenehm leicht
  • einfach zu transportieren
  • auch für den Garten geeignet
  • in vielen Design- und Motivvarianten erhältlich
  • viele Matten riechen zu Beginn chemisch
  • teilweise mit bedenklichen Inhaltsstoffen

Puzzle Matten – der bunte Klassiker unter den Spielmatten

Ein beliebter Klassiker sind in den meisten Kinderzimmern die Puzzle Matten. Sie werden in unterschiedlichen Ausführungen  angeboten und bestehen meistens aus Schaumstoff. Sie sind leicht, fördern die Motorik der Kinder und lassen sich immer wieder neu zusammenstecken. Darüber hinaus gibt es die Puzzlematten in vielen Designs. Die Klassiker greifen Buchstaben, Zahlen und Formen auf. Der ausgestanzte Bereich in der Mitte lässt sich nach Belieben entnehmen und wieder einfügen, sodass sich daraus beispielsweise erste Zuordnungsspiele für Kleinkinder umsetzen lassen.

» Mehr Informationen

Sie erhalten diese Spielmatten recht günstig. Auch wenn sich die Rahmen beliebig zusammenstecken lassen, fördern die Puzzlematten die motorische Entwicklung.

TIPP: Die Investition in Puzzlematten lohnt sich in jedem Fall. Während Babys sicher und ruhig darauf spielen können, können Sie später mit den Matten mit Ihrem Kind Zahlen und Buchstaben trainieren.

Möchten Sie solche Spielmatten kaufen, müssen Sie auf verschiedene Kriterien achten:

Kriterum Hinweise
Material Nicht all diese Matten bestehen aus Schaumstoff. Zwar handelt es sich hierbei um ein Material, das sehr oft vorkommt, es gibt aber auch Matten, die beispielsweise aus Karton bestehen. Sie bieten den Herstellern eine größere Designvielfalt. Hier finden Sie Modelle mit Bauernhof und Straße, die hervorragend für das freie Spiel geeignet sind und die Fantasie der Kinder anregen. Für Babys sind die Matten aus Pappe weniger geeignet, da sie sich die einzelnen Teile gern in den Mund stecken.
Erweiterbarkeit Angeboten werden die Puzzlematten meistens im Set. Die klassische Variante aus Schaumstoff können Sie in der Regel noch problemlos erweitern. Das bietet Vorteile, vor allem wenn Sie diese Spielunterlage lange nutzen möchten. Ob die Matten erweiterbar sind, sollten Sie aber von Angebot zu Angebot prüfen.
Größen Für Babys und Kleinkinder kommen nur Matten infrage, bei denen die Teile selbst nicht so klein sind. Achten Sie also beim Kauf immer auch darauf, wie groß die einzelnen Puzzleteile sind. Es gibt hier verschiedene Angebote.
Pflege Damit Sie lange Freude haben, sollten Sie im Spielmatten Shop Angebote bevorzugen, die leicht zu pflegen sind. Wie die Pflege genau aussieht, hängt von den Materialien ab. Schaumstoffmatten lassen sich meistens mit einem feuchten Tuch abwischen, wodurch sich Verunreinigungen hier leicht entfernen lassen. Weder Schaumstoff noch Pappe dürfen aber ins Wasser gelegt werden.

Spielmatten und Babynest mit Spielbogen: Bestes Entertainment für den Nachwuchs

Neben den bekannten Puzzlematten gibt es heute ebenso die Spielmatten mit Spielbogen. Diese liebevoll gestalteten Decken werden mit allerhand Zubehör für Kinder bis zu einem Alter von 9 Monaten angeboten. Ist der Spielbogen abnehmbar, können die Decken auch länger genutzt werden. Ansonsten gilt: Sobald das Kind selbständig sitzen kann, sollten Sie von dem Einsatz dieser Decken absehen.

» Mehr Informationen

Die Spielmatten mit Spielbogen versprechen für den eigenen Nachwuchs exzellente Unterhaltung. An den Bögen werden verschiedene Spielfiguren angebracht. Schmetterlinge, Tiere und Autos können von den Babys mit den Händen berührt werden. Durch die dadurch entstehende Bewegung regen sie zum Spielen und Bewegen an. Die Spielbögen und Spielmatten sind bunt und kontrastreich gestaltet, sodass das Interesse der Kinder geweckt wird. Es gibt erste Spielmatten dieser Art mit Musik. Aber auch integrierte Rassel- und Knitterelemente sind bei Herstellern wie Fisher Price sehr beliebt und werden gern verarbeitet.

Fazit: So finden Sie die beste Spielmatte

Ob zunächst zum Strampeln und später zum Lego bauen: Spielmatten lassen sich vielseitig nutzen. Hersteller wie Dwinguler setzen auf eine aufwendige und liebevolle Gestaltung. Die Preise für Spielmatte Baby Modelle sind ebenso unterschiedlich wie die Qualität. Natürlich möchten Sie für Ihr Kind nur das Beste, sodass ein Vergleich in jedem Fall unabdingbar ist. Schauen Sie bei einem Preisvergleich nicht nur auf die Kosten, sondern auch auf die Materialien, aus denen die Matten bestehen.

» Mehr Informationen

Es gibt durchaus den einen oder anderen Spielmatten Testsieger. Beachten Sie hier aber, dass es aufgrund Ihrer Verwendung nicht unbedingt die beste Wahl sein muss. Lesen Sie also immer den Testbericht aus einem Spielmatten Test und berücksichtigen Sie die Erfahrungsberichte der bisherigen Käufer.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen