Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kuscheltücher – spielerisch tröstender Dauerbegleiter zum Knuddeln

Kuscheltücher Babys, Kleinkinder und auch größere Kinder benötigen beim Erkunden der ihnen neuen Umgebung und von Erwachsenen dominierte Welt oft noch viel Halt und Schutz, um sich wohlzufühlen und sicher sein zu können, dass sie gut aufgehoben sind. Damit das Kind nicht rund um die Uhr von seinen Eltern getröstet werden muss, lässt sich auf das klassische Kuscheltuch zurückgreifen, welches nahezu jede Babyausstattungs-Marke im eigenen Produktrepertoire vorweisen kann. Es eignet sich zum Kuscheln tagsüber und in der Nacht, und tröstet in allen Situationen, beispielsweise auch im Kindergarten. Was das Schmusetuch bieten kann und welche Ausstattung das Tuch in der Regel mitbringt, erfahren Sie nachfolgend.

Kuscheltuch Test 2019

Was das Kuscheltuch zur wichtigen Baby-Ausstattung macht

Kuscheltücher Ein Baby benötigt sehr häufig zustimmende und tröstende Kuscheleinheiten von seinen Eltern: Es möchte getragen und gehalten werden, Zuwendung erhalten und möglichst nahe bei ihnen schlafen, um sie jederzeit zu spüren und sich sicher sein zu können, dass es nicht alleine ist. Schließlich erscheint die neue Umgebung außerhalb des Mutterleibes dem Baby oft weit und überwältigend neu, sodass es von selbst nicht immer allzu gut zur Ruhe kommen kann. Leider erlaubt es der Alltag Eltern nicht immer, das Baby sofort trösten und ihm rund um die Uhr Komfort spenden zu können, sowie es zu behüten. Beispielsweise bei einer langen Autofahrt, nachts im Schlaf oder auch unterwegs im Kinderwagen, wenn wichtige, alltägliche Aufgaben erledigt werden müssen.

» Mehr Informationen

Ein Kuscheltuch – auch Schmusetuch, Schnuffeltuch oder Nuckeltuch genannt – spendet Trost, indem es etwas Weiches zum Festhalten, Wärmen, Umarmen und Kuscheln liefert, das sich unter Umständen sogar zum Nuckeln oder Hineinkuscheln eignet. Durch seine weiche Oberfläche, handliche Form und kindgerechte, freundliche Optik werden Schmusetücher von Babys gerne dazu genutzt, sich bei Unsicherheit festzuklammern, eng anzukuscheln, wenn es um das Einschlafen oder Beruhigen geht, und Trost zu suchen, wenn Mama oder Papa es gerade nicht in dem Arm nehmen können. Das Schnuffeltuch riecht aber auch nach Zuhause und vermittelt damit ein Wohlfühl-Gefühl – egal wo man gerade mit dem Kind unterwegs ist. Mit der Zeit werden die Schmusetücher für viele Babys zu geliebten Begleitern, auf die kein Kind mehr verzichten möchte.

Unser Tipp: Wenn Sie für Ihren Nachwuchs Kuscheltücher kaufen wollen, legen Sie am besten zweimal dasselbe Modell in den Warenkorb. Denn Kinder gewöhnen sich schnell an ihren kuscheligen Begleiter und möchten diesen schon bald nicht mehr missen. Oft sind sie so stark an das Kuscheltuch gebunden, dass sie es nicht verkraften, wenn dieses einmal verloren geht – und dadurch ihre gewohnte Struktur vollkommen umgeworfen wird. Ist das Kuscheltuch verloren gegangen, lässt es sich in vielen Fällen auch nicht mehr so leicht nachkaufen, da es aus dem Sortiment genommen wurde oder nicht mehr produziert wird. Hat man ein Ersatz-Kuscheltuch bereitliegen, muss das Kind den Verlust nicht einmal bemerken, sodass seine Alltags-Routine auch nicht gestört wird und man keine hektischen Nachkäufe erledigen muss.

Tipp Hinweise
die Schnuffeltücher als Zahnungshilfen fürs Baby Die Angebote der Kuscheltücher sind nach dem Kuscheltuch Test an ganz verschiedene Bedürfnisse angepasst, die Eltern und Kind mitbringen könnten. So gibt es Motorik- und Sinnes-fördernde Kuscheltücher, aber auch Schnuffeltücher mit Beißringen oder Beißflächen, die als Zahnungshilfen dienen sollen. Jene Elemente bieten nach dem Kuscheltuch Test oftmals Noppen, Wellen oder andere Strukturen, die das Zahnfleisch massieren und dadurch Schmerzen durch durchbrechende Zähne minimieren. So kann sich das Kind mit dem Nuckeltuch nicht nur Trost verschaffen, sondern auch das Zahnen stark erleichtern. In der Regel sind Beißringe oder Beißflächen in das Schnuffeltuch integriert und so vernäht, dass sie sich nicht lösen können und zusammen mit dem Tuch in jeder Situation hilfreich sind.
die Kuscheltücher als Schnullerhalter – kuschelig und clever zugleich Es gibt nach dem Kuscheltuch Test sogar Kuscheltücher, an denen durch eine integrierte Schlafe Schnuller mit Ring befestigt werden können. Dies bringt einige Vorteile mit sich: So geht der Schnuller weniger schnell verloren, da er durch das angehängte Schmusetuch besser sichtbar ist – aber er lässt sich dadurch von Babys auch besser greifen und festhalten. Neben der Beruhigung durch den Schnuller verhilft das Nuckeltuch zu noch mehr Wohlfühl-Atmosphäre.

Mit dem Kuscheltuch von Geburt an die Entwicklung fördern

Je nachdem, wie gut die Schmusetücher ausgestattet sind, können sie auch die Sinne des Kindes anregen oder dessen Motorik verfeinern. Hierfür bringen viele Schmusetücher nach dem Kuscheltuch Test Knisterpapier mit, das in Stoffelemente integriert und vernäht wurde, aber beim Anfassen für akustisch spannende Effekte sorgt. Optisch anregende Elemente wie verschiedene Farben oder unterschiedliche Stoffoberflächen und –Strukturen zum Anregen des Tastsinns sind den Erfahrungen nach ebenfalls häufig bei einem Testsieger unter den Schmusetuch Modellen zu finden. Da das Baby schon früh versucht, das Schnuffeltuch zu erkunden und durch die verschiedenen Farben und Formen regelrecht dazu eingeladen wird, lernt es mit der Zeit, besser danach zu greifen, es länger und sicherer festzuhalten und nach eigenen Vorstellungen zu bewegen. Auch das Ansehen und Erfühlen reicht schon aus, um die Sinne des Kindes von Anfang an zu fördern – was unter anderem für etwas Beschäftigung sorgt.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Kuscheltuchs

  • spenden Trost
  • bieten ein Wohlfühl-Gefühl und geben dem Baby oder Kleinkind Geborgenheit
  • eignen sich zum Kuscheln, Einschlafen durch Anschmiegen und leichten Wärmen
  • stellen eine Art ersten besten Freund des Kindes dar
  • können je nach Ausstattung sogar Sinne und Motorik fördern
  • eignen sich oft auch als Zahnungshilfe und Beruhigungshelfer für Kinder, die gerne zur Beruhigung nuckeln
  • ideales Geschenk für werdende Eltern
  • je nach Marke und Modell günstig oder gegen faire Preise zu haben
  • personalisierbar
  • können aufgrund der kompakten Größe schnell verloren gehen

Personalisierbare Kuscheltücher – das ideale Geschenk an neue Erdenbürger

Erfahrungsberichte, Bewertungen und auch so mancher Testbericht können aufzeigen, dass gute Kuscheltücher oder beste Kuscheltücher jene sind, die sich mit Namen des Kindes besticken und damit personalisieren lassen. Viele Hersteller bieten das Kuscheltuch den Empfehlungen nach mit Namen personalisiert an, sodass ein individuelles und damit noch herzlicheres Geschenk für werdende Eltern entstehen kann. Ob Fingerpuppennuckeltuch, Modelle mit viel Zubehör oder Varianten mit Beißring, mit Stoffbeißer und mit Schnullerhalter – jede Variante aus dem Kuscheltücher Shop kann Eltern und Kind eine wahre Freude bereiten. Dafür muss man nach dem Preisvergleich übrigens nicht viel ausgeben: Nahezu jeder Vergleich zeigt, dass optisch ansprechende Varianten bereits billig zu haben sind, auch, wenn sie Plüschtier-Elemente von dem Schaf Teddy, Elefant, Bär, oder Esel enthalten.

» Mehr Informationen

Erhältlich sind schöne und erschwingliche Kuscheltücher übrigens unter anderem bei diesen Marken:

  • Sterntaler
  • Käthe Kruse
  • Sigikid
  • Steiff
  • Disney
  • Nattou
  • Little Dutch
  • VTech
  • Fehn
  • Bieco
  • Emma & Noah

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen