Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Erlebnisdecken – spielerisch fördernde Erlebnisse für die Entwicklung des Babys

ErlebnisdeckenObwohl Erwachsene häufig den Eindruck haben, das Babys in ihren allerersten Lebenswochen nicht allzu viel wahrnehmen und können, findet in dieser Zeit bereits ein sehr wichtiger Teil der kindlichen Entwicklung statt. In dieser Zeit werden nämlich alle wichtigen Grundsteine für die Zukunft des Kindes gelegt: Die Motorik wird grob erlernt und mit der Zeit verfeinert, die Sinne an die Umwelt angepasst und es werden natürlich wichtige Dinge gelernt, die das Kind über seine Umwelt wissen muss, um sich in dieser zurechtzufinden. Es lohnt sich also, den eigenen Nachwuchs schon früh mit spielerisch fördernden Spielwaren auszustatten und ihm damit einen gelungenen Start ins Leben zu bieten. Doch inwiefern kann eine Erlebnisdecke hier weiterhelfen?

Erlebnisdecke Test 2019

Von Komfort bis Aktivität spielerischer Art – welche Elemente machen eine Erlebnisdecke aus?

ErlebnisdeckenBei einer Erlebnisdecke handelt es sich ganz und gar nicht um eine gewöhnliche Decke, sondern um eine umfassend ausgestattete Spieldecke, die den Zweck hat, möglichst lange und vielseitig zu beschäftigen. Aus diesem Grund bietet die Decke zum Erleben und Entdecken auch nicht nur einen weichen, kuscheligen und gepolsterten Untergrund, sondern außerdem einen oder mehrere Spielbögen, die den Erfahrungen nach mit einigen Spielwaren ausgestattet sind. Wird das Baby also auf der Decke abgelegt, findet es in greifbarer Nähe viele ansprechende Spielwaren vor, die es zu Entdecken und Bespielen gilt – was die Entwicklung schon früh fördert.

Dabei sind in Sachen Spielwaren dem Erlebnisdecke Test nach sowohl akustisch interessante Artikel vorhanden, als auch optisch reizende Modelle und Elemente zum Erfühlen – so werden alle Sinne angeregt. Der Vorteil: Das Kind wird eingeladen, sich mit der Erlebnisdecke zu beschäftigen. Dafür muss es versuchen, die einzelnen Spielwaren zu erreichen und für sich zu nutzen – wofür die Motorik beansprucht und verbessert wird. Übung verhilft hier zur Verfeinerung der eigenen Fähigkeiten, sodass die Erlebnisdecke dem Kind rundum zugute kommt.

Vor- und Nachteile einer Erlebnisdecke

  • sind schon ab der Geburt des Kindes nutzbar
  • in vielen Farben und Themen erhältlich
  • mit einigen Spielelementen akustischer, optischer und befühlbarer Art ausgestattet
  • fördern dadurch Motorik und Sinne, aber auch das Verständnis für Formen und Effekte
  • alle Spielwaren leicht vom Baby erreichbar
  • Decke in der Regel weich und bequem
  • beschäftigt den Bewertungen nach ziemlich lange, sodass Eltern besser entlastet werden können
  • können durch sehr viele Kontraste und Farben schnell überreizend wirken, was so manches Baby stark stört

Wie unterscheiden sich Erlebnisdecken von herkömmlichen Krabbeldecken?

Während eine herkömmliche Decke zum Krabbeln nur dazu da sind, beim Spielen und Entdecken Komfort zu bieten und Stöße abzumildern, handelt es sich bei Erlebnisdecken nicht nur bequeme Polster: Erlebnisdecken sollen vielmehr alles in einem bieten, was das Baby braucht. Neben Spielwaren und kontrastreichen Farben verfügen sie daher um eine bequeme Liegefläche, aber auch über Elemente, die in der Bauchlage beschäftigen, um das Baby dazu zu animieren, länger in der Bauchlage zu verweilen. Dazu kommt, dass viele Erlebnisdecken eine Art Abgrenzung mitbringen, die verhindert, dass das Baby wegkrabbelt oder Geschwister und Haustiere den Bereich betreten. Im Gegensatz zu einer Krabbeldecke stellt die Erlebnisdecke nach dem Vergleich also eine umfassende Spielecke dar, die das Kind beschäftigt, bespaßt und es gleichzeitig spielerisch unterstützt. Während die Krabbeldecke lediglich einen weichen Untergrund darstellt, ist die Erlebnisdecke also eine sinnvollere Wahl, wenn es um die Förderung der frühkindlichen Entwicklung geht.

Muss es unbedingt sehr bunt sein?

Erlebnisdecken sind vielseitig und können in vielen verschiedenen, optisch sehr einladenden Ausführungen günstig gekauft werden – die Angebote zeichnen sich aber vor allem dadurch aus, dass die Erlebnisdecken sehr bunte, auffällige Designs mitbringen. Dies schreckt viele Eltern ab, die Wert auf eine zurückhaltendere Kinderzimmereinrichtung legen oder Angst davor haben, dass die bunte Optik das Baby schnell überreizt, sodass dieses die vielen Reize nicht auf einmal verarbeiten kann. Viele der Erlebnisdecken kommen in verschiedenen Grün, Gelb- und Blautönen auf einmal daher und passen damit nicht zu den beliebten Kinderzimmereinrichtungen.

Doch es muss in Sachen Erlebnisdecken nicht immer bunt sein, wie es das Angebot auf den ersten Blick suggeriert: Schließlich gibt es dem Erlebnisdecke Test nach auch genügend Ausführungen, die durch neutralere Farben punkten. So lassen sich viele Modelle in Beige, Hellblau, Braun und Weiß oder auch Taupe kaufen und passen sich damit nicht nur Kinderzimmereinrichtungen besser an, sondern sind auch Geschlechter-neutral, was einen Vorteil für alle Eltern bietet, die sich mit dem Geschlecht des Kindes überraschen lassen wollen.

Lassen sich Erlebnisdecken auch bei größeren Babys nutzen?

Auch zu den Bedenken, die Eltern beim Erlebnisdecken Kaufen haben können, gehört, dass die Erlebnisdecken vermutlich nicht allzu lange nutzbar sind. Schließlich sind die Spielbögen im Weg, wenn das Kind erst einmal krabbeln kann, oder?

Ein Erlebnisdecke Test oder auch Testbericht zu verschiedenen Modellen kann zeigen, dass dies nicht unbedingt der Fall sein muss – denn der Markt hat viele wandelbare Erlebnisdecken zu bieten, die mit dem Kind mitwachsen. So kann eine gute Erlebnisdecke dadurch punkten, dass ihre Umrandung sich entfernen lässt, wenn das Kind beweglicher wird – oder den Empfehlungen nach auch dadurch, dass sich die Spielbögen oder Spielelemente in ihrem Winkel verändern oder gar abbauen lassen. So kann entweder die Decke selbst, oder auch das Spielzeug auch bei bereits krabbelnden und laufenden Babys weiterverwendet werden, wodurch ein Mehrwert entsteht und man mehr für seine Investition bekommt.

Was ist beim Erlebnisdecken Kaufen beachtenswert?

Kriterium Hinweise
Verarbeitung Hat man im Erlebnisdecken Shop online oder in der Gegend erst einmal für sich ansprechende Versionen im Blick, gilt es, das beste Erlebnisdecken Modell auszuwählen, dessen Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig erscheint. Zu beachten ist beispielsweise, welches der ausgewählten Modelle am hochwertigsten verarbeitet scheint. Stehen an gewissen Stellen lose Nähte ab oder lassen sich gar unvollendete Abschlüsse entdecken, wird das Modell dem Erlebnisdecke Test nach bestimmt nicht allzu lange halten. Wirkt die Decke jedoch robust und mehrfach verarbeitet, sodass sie auch bei ständiger Benutzung nicht so leicht beschädigt wird, kann sie oftmals mehreren Kindern als Spielbegleiter dienen und damit lange benutzt werden.
Deko Bei Varianten mit Spielbogen ist zudem zu prüfen, wie interessant die Spielelemente für das Kind vermutlich sind und wie viel Mehrwert diese bieten. Handelt es sich um einfache Plüschtiere als Spiel-Anhänger, bleiben diese oftmals nicht sehr lange spannend.
Qualität Wahre Testsieger unter den Erlebnisdecken sind beste Erlebnisdecken, die einen angenehmen Preis mit einer hohen Qualität, viel Sicherheit für das Kind und spannenden Spielelementen miteinander kombinieren, aber auch den eigenen Geschmack in Sachen Design und Optik treffen.

Die Erlebnisdecken-Markenwelt für den Nachwuchs

Ob eine 3-in-1-Erlebnisdecke, eine Zootiere oder König der Löwen Variante, oder das berühmte Rainforest Modell in der Farbe Grün – Erfahrungsberichte zeigen, dass gute Erlebnisdecken nicht nur von vielen verschiedenen Marken stammen, sondern sich nach dem Preisvergleich auch durch billig erscheinende Preise bemerkbar machen können. Dies ist selbst dann der Fall, wenn Modelle wie die Rainforest Erlebnisdecke beispielsweise mit viel Zubehör daherkommen, das das Baby noch umfangreicher beschäftigen kann. Unter anderem diese Marken bieten beliebte Erlebnisdecken rund ums Baby an:

  • Fisher Price
  • Fehn
  • Dominiti
  • Disney
  • VTech
  • Nattou
  • Skip Hop
  • Sterntaler
  • Tiny Love
  • Roba

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen