Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Babyfon-Verbindung – Funk, WLAN und Co.

Switel BabyfoneBereits vor der Geburt des Nachwuchses geht es daran, das entsprechende Zubehör für das Kinderzimmer zu kaufen und alles vorzubereiten. Ein Babyfon ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie kaufen sollten. bewerten Sie es gemeinsam mit Ihrem Partner oder mit Freunden, bevor das Kind auf die Welt kommt, denn das Babyfon ist ein teils lebensrettender Gegenstand, der in keiner Familie mit Babys oder kleinen Kindern fehlen darf. Indem Sie das Gerät im Kinderzimmer aufstellen und anschalten, können Sie mit Ihrem dazu passenden Empfänger jederzeit hören, was Ihr Kind gerade tut. Wenn es weint, schreit oder verdächtig still ist, können Sie direkt nachschauen, wo das Problem liegt. Anderenfalls sind Sie beruhigt, ohne alle paar Minuten im Kinderzimmer vorbeizuschauen, und können sich anderen Aktivitäten widmen. Hier erfahren Sie genauer, wie die praktischen Geräte funktionieren und welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt, um eine stabile Verbindung herzustellen.

So funktioniert ein Babyfon

Babyfon-Verbindung - Funk, WLAN und Co.Das Wichtigste ist, dass ein Babyfon Ihnen ein sicheres Gefühl gibt. Daher muss es zuverlässig arbeiten. Die meisten Modelle bestehen aus einer Basiseinheit, welche im Kinderzimmer steht, sowie zwei oder drei Elterneinheiten. So ist es Ihnen möglich, in jedem Raum zu hören, was Ihr Kind gerade tut. Viele Eltern entscheiden sich dafür, eine Einheit im Schlafzimmer neben dem Bett aufzubewahren und eine weitere in der Küche und/oder im Wohnzimmer zu stationieren. Die einzelnen Teile sind normalerweise batteriebetrieben und kommunizieren per Funk oder WLAN miteinander. Darüber hinaus gibt es eine immer größere Auswahl an Babyfon-Modellen. Einige Varianten haben eine Videokamera, die Ihnen auch optische Hinweise darauf gibt, was Ihr Kind gerade tut. Für besorgte Eltern ist ein Modell mit Bewegungsmelder empfehlenswert. Bei dieser Variante gehört eine bewegungsempfindliche Matte zum Lieferumfang, auf der das Kind schläft. Sollte es sich plötzlich nicht mehr bewegen oder keinen Herzschlag zeigen, schlägt die Matte, und damit das Babyfon, Alarm. So können Sie schnell handeln und Gefahren wie den plötzlichen Kindstod abwehren.

» Mehr Informationen

Zur Übersicht sehen Sie in dieser Tabelle, wie die Babyfone miteinander verbunden werden können:

Verbindungsart des Babyfons Eigenschaften
Funk Zuverlässig, digital oder analog
Stromnetz Aufwändigere Montage, aber keine Gefahren bezüglich Strahlung
WLAN Abhängig vom Internet, bieten sehr viele Optionen und können auch mit dem Smartphone verbunden werden

Die Verbindung über Funk

Schon seit Jahrzehnten ist Funk die klassische Verbindungsmethode für Babyfone. Ähnlich wie schnurlose Telefone oder Walkie-Talkies senden die unterschiedlichen Elemente des Babyfons sich Funksignale zu. Das sorgt für eine sehr zuverlässige Verbindung, die selbst dann funktioniert, wenn Strom oder Internet einmal aussetzen. Zudem benötigt Funk nicht viel Energie, sodass Sie die Batterien der Elterneinheit nicht allzu häufig austauschen müssen. Allerdings hört man immer wieder, dass die beim Funken entstehende Strahlung schädlich für das Baby sein kann. Selbstverständlich haben Babyfone eine sehr viel geringere Strahlung als andere Geräte wie beispielsweise ein Smartphone. Da sich die Wissenschaftler aber noch immer nicht ganz einig sind, welche Auswirkungen die Funkstrahlung auf ein Baby mit noch sehr weichen Knochen haben kann, sollten Sie Vorsicht walten lassen.

» Mehr Informationen

Beachten Sie die folgenden Hinweise:

  • Stellen Sie das Babyfon nicht direkt neben den Kopf Ihres Kindes.
  • Nutzen Sie die Eco-Funktion des Babyfons, bei der sich das Gerät nur einschaltet, wenn es ein Geräusch hört. So minimieren Sie die Funkzeit.
  • Konsultieren Sie Ihren Arzt.
  • Weichen Sie alternativ auf ein Babyfon aus, das über das Stromnetz funktioniert.

Die Verbindung per WLAN

Immer mehr Babyfone funktionieren über das WLAN. Das hat verschiedene Vorteile, von denen der vielleicht größte darin besteht, dass Sie Ihr Smartphone oder Tablet als Empfängergerät nutzen können. So benötigen Sie nur die Basisstation, die im Kinderzimmer steht, und bekommen alle Meldungen und Bildübertragungen direkt auf Ihr Endgerät. Diese Geräte sind zudem weiter entwickelt als die klassischen Babyfone und bieten zusätzliche Funktionen an. Beispielsweise können Sie beruhigende Kinderlieder oder Geräusche für das Kind abspielten. Auch gibt es die Möglichkeit einer bidirektionalen Kommunikation. Das bedeutet, dass Sie über das Babyfon und Ihr Empfängergerät mit dem Kind sprechen können, was sehr beruhigend für das Baby wirken kann. Moderne Babyfones haben mit den krächzenden, rauschenden Geräten von früher nichts mehr zu tun. Gerade in Kombination mit einem Smartphone ist die Videofunktion sehr empfehlenswert. Dabei wird Ihr Kind unablässig gefilmt, sodass Sie jederzeit auf Ihrem Gerät überprüfen können, was es gerade macht.

» Mehr Informationen

Tipp: Außerdem können Sie auch weitere Personen hinzuschalten. So kann beispielsweise der Partner parallel immer mal wieder in das Kinderzimmer „schauen“. Auch die Großeltern freuen sich sicherlich über einen Einladungslink zur Videoübertragung.

Vor- und Nachteile eines Babyfons mit WLAN

Zur Übersicht sehen Sie hier, welche Vor- und Nachteile ein Babyfon mit WLAN-Funktion hat:

  • auf dem Smartphone oder Tablet nutzbar
  • verschiedene Funktionen und schnelle Benachrichtigung
  • gute Videofunktion
  • auch Großeltern können eingeklinkt werden
  • Strahlung
  • gute Internetverbindung nötig

Babyfon mit Videofunktion

Wenn Sie eine Videofunktion nutzen, ist es sehr wichtig, auf eine hervorragende Internetverbindung im Kinderzimmer zu achten. Zugleich sollten weder Router noch Babyfon zu nahe am Kind stehen. Eine Distanz von zwei bis drei Metern ist empfehlenswert, um eine gute Leistung und zugleich den Schutz der Gesundheit des Kindes zu gewährleisten. Danach können Sie sich von jedem Ort in der Welt dazuschalten, um zu schauen, was Ihr Kind gerade macht. Voraussetzung dafür ist nur, dass Sie ebenfalls eine gute Internetverbindung sowie das passende Empfängergerät zur Verfügung haben. Je nach Modell ist es möglich, die Videokamera zu drehen, um dem Kind im Raum zu folgen oder unterschiedliche Winkel zu überprüfen. Außerdem können Sie meistens Schnappschüsse vom Video machen und so ein niedliches Foto von Ihrem schlafenden Kind erhalten. Achten Sie vor dem Kauf gut darauf, ob das Babyfon mit Ihrem Router kompatibel ist und ob Sie zusätzliche Lautsprecher benötigen, um die Gegensprechfunktion sowie die Schlafliedfunktion zu nutzen.

» Mehr Informationen

Tipp: Achten Sie ebenfalls darauf, dass das Babyfon mit Video auch eine Nachtsichtfunktion hat. So können Sie selbst nachts in etwa erkennen, ob Ihr Baby schläft oder sich herumwälzt.

Um die besten Babyfone im Internet zu finden, lohnt es sich, einen Preisvergleich vorzunehmen. Achten Sie darauf, ob gerade Sale ist, um einen reduzierten Preis zu finden. Denn auch hohe Qualität muss nicht immer teuer sein! Zudem sollten Sie die Erfahrungsberichte anderer Eltern lesen. Dadurch ermitteln Sie vor dem Kauf, ob das von Ihnen anvisierte Babyfon auch wirklich die versprochenen Leistungen erbringt und ob es zu Ihren Bedürfnissen passt. Zusätzlich ist es stets sinnvoll, die Ratschläge vom Kinderarzt sowie von anderen Eltern einzuholen. Auch die Kita- oder Kindergartenbetreuer haben häufig einen Tipp für das beste Babyfon. Wenn Sie anderen Eltern helfen wollen, ist es eine gute Idee, selbst einen Testbericht über Ihr neues Babyfon mit Video oder anderen Funktionen zu veröffentlichen.

Unser Fazit: Finden Sie die richtige Verbindung für Ihren Bedarf

Bei Babyfonen haben Sie die Wahl zwischen WLAN- und Funkverbindungen. Je nach Qualität Ihres Internets kann es sein, dass ein Funk-Babyfon eine stabilere und zuverlässigere Leistung erbringt. Die WLAN-Geräte reifen jedoch immer weiter aus und bieten zahlreiche Funktionen. Daher empfehlen wir Ihnen, im Zweifelsfall in eine bessere Internetverbindung zu investieren. Dann ist es Ihnen möglich, Ihr Kind auch per Video und Nachtsicht zu beobachten und selbst von einem ganz anderen Ort oder gar Land aus immer mal wieder zu überprüfen, dass es dem Baby gut geht. Informieren Sie sich vor dem Kauf genau über die technischen Eigenschaften des jeweiligen Babyfons und Ihre Gegebenheiten daheim. Indem Sie zusätzlich Preise vergleichen und Testberichte im Internet einholen sowie andere Eltern nach Ihren Erfahrungen fragen, finden Sie sicherlich ein Babyfon mit einer zuverlässigen Verbindung, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen